1. [Von David.] Verschaff mir Recht, o Herr; denn ich habe ohne Schuld gelebt. / Dem Herrn habe ich vertraut, ohne zu wanken.

2. Erprobe mich, Herr, und durchforsche mich, / prüfe mich auf Herz und Nieren!

3. Denn mir stand deine Huld vor Augen, / ich ging meinen Weg in Treue zu dir.

4. Ich saß nicht bei falschen Menschen, / mit Heuchlern hatte ich keinen Umgang.

5. Verhasst ist mir die Schar derer, die Unrecht tun; / ich sitze nicht bei den Frevlern.

6. Ich wasche meine Hände in Unschuld; / ich umschreite, Herr, deinen Altar,

7. um laut dein Lob zu verkünden / und all deine Wunder zu erzählen.

8. Herr, ich liebe den Ort, wo dein Tempel steht, / die Stätte, wo deine Herrlichkeit wohnt.

9. Raff mich nicht hinweg mit den Sündern, / nimm mir nicht das Leben zusammen mit dem der Mörder!

10. An ihren Händen klebt Schandtat, / ihre Rechte ist voll von Bestechung.

11. Ich aber gehe meinen Weg ohne Schuld. / Erlöse mich und sei mir gnädig!

12. Mein Fuß steht auf festem Grund. / Den Herrn will ich preisen in der Gemeinde.




Livros sugeridos



“No tumulto das paixões terrenas e das adversidades, surge a grande esperança da misericórdia inexorável de Deus. Corramos confiantes ao tribunal da penitência onde Ele, com ansiedade paterna, espera-nos a todo instante.” São Padre Pio de Pietrelcina