Fundar 48 Resultados para: Lebewesen

  • Gott schuf alle Arten von großen Seetieren und anderen Lebewesen, von denen das Wasser wimmelt, und alle Arten von gefiederten Vögeln. Gott sah, dass es gut war. (Das Buch Genesis 1, 21)

  • und mit allen Lebewesen bei euch, mit den Vögeln, dem Vieh und allen Tieren des Feldes, mit allen Tieren der Erde, die mit euch aus der Arche gekommen sind. (Das Buch Genesis 9, 10)

  • dann gedenke ich des Bundes, der besteht zwischen mir und euch und allen Lebewesen, allen Wesen aus Fleisch, und das Wasser wird nie wieder zur Flut werden, die alle Wesen aus Fleisch vernichtet. (Das Buch Genesis 9, 15)

  • Aber alles, was in Meeren oder Flüssen lebt, alles Kleingetier des Wassers und alle Lebewesen, die im Wasser leben und keine Flossen oder Schuppen haben, seien euch abscheulich. (Das Buch Levitikus 11, 10)

  • Das ist das Gesetz über das Vieh, die Vögel, alle Lebewesen, die sich im Wasser bewegen, und alle Lebewesen, die auf dem Boden kriechen. (Das Buch Levitikus 11, 46)

  • Jedes Lebewesen liebt seinesgleichen, / jeder Mensch den, der ihm ähnlich ist. (Das Buch Jesus Sirach 13, 15)

  • Jedes Lebewesen hat seinesgleichen um sich, / mit seinesgleichen gehe auch der Mensch zusammen. (Das Buch Jesus Sirach 13, 16)

  • Mit allerlei Lebewesen bedeckte er ihre Fläche / und sie kehren wieder zu ihr zurück. (Das Buch Jesus Sirach 16, 30)

  • Mitten darin erschien etwas wie vier Lebewesen. Und das war ihre Gestalt: Sie sahen aus wie Menschen. (Das Buch Ezechiel 1, 5)

  • Jedes der Lebewesen hatte vier Gesichter und vier Flügel. (Das Buch Ezechiel 1, 6)

  • Ihre Flügel berührten einander. Die Lebewesen änderten beim Gehen ihre Richtung nicht: Jedes ging in die Richtung, in die eines seiner Gesichter wies. (Das Buch Ezechiel 1, 9)

  • Jedes Lebewesen ging in die Richtung, in die eines seiner Gesichter wies. Sie gingen, wohin der Geist sie trieb, und änderten beim Gehen ihre Richtung nicht. (Das Buch Ezechiel 1, 12)


“Caminhe com alegria e com o coração o mais sincero e aberto que puder. E quando não conseguir manter esta santa alegria, ao menos não perca nunca o valor e a confiança em Deus.” São Padre Pio de Pietrelcina