pronađen 52 Rezultati za: zittern

  • Da überkam Isaak ein heftiges Zittern und er fragte: Wer war es denn, der das Wildbret gejagt und es mir gebracht hat? Ich habe von allem gegessen, bevor du gekommen bist, und ich habe ihn gesegnet; gesegnet wird er auch bleiben. (Das Buch Genesis 27, 33)

  • Damals erschraken die Häuptlinge Edoms, / die Mächtigen von Moab packte das Zittern, / Kanaans Bewohner, sie alle verzagten. (Das Buch Exodus 15, 15)

  • Am dritten Tag, im Morgengrauen, begann es zu donnern und zu blitzen. Schwere Wolken lagen über dem Berg und gewaltiger Hörnerschall erklang. Das ganze Volk im Lager begann zu zittern. (Das Buch Exodus 19, 16)

  • Und ich fange heute an, den Völkern überall unter dem Himmel Schrecken und Furcht vor dir ins Gesicht zu zeichnen. Wenn sie von dir nur hören, zittern sie. Sie winden sich vor Angst, wenn sie dich sehen. (Das Buch Deuteronomium 2, 25)

  • Als Saul das Lager der Philister sah, bekam er große Angst und sein Herz begann zu zittern. (Das erste Buch Samuel 28, 5)

  • Furcht und Zittern befiel alle Bewohner der Küstengebiete, in Sidon und Tyrus, in Sur und Okina sowie alle Einwohner von Jamnia; auch die Einwohner von Aschdod und Aschkelon bekamen große Angst vor ihm. (Das Buch Judit 2, 28)

  • Wenn du aber in deinem Herzen die Hoffnung hegst, dass sie nicht überwältigt werden, dann brauchst du nicht vor Angst zu zittern. Ich habe gesprochen und keines meiner Worte wird unerfüllt bleiben. (Das Buch Judit 6, 9)

  • kam Furcht und Zittern über mich / und ließ erschaudern alle meine Glieder. (Das Buch Ijob 4, 14)

  • Die Totengeister zittern drunten, / die Wasser mit ihren Bewohnern. (Das Buch Ijob 26, 5)

  • Dort packte sie das Zittern, / wie die Wehen eine gebärende Frau, (Die Psalmen 48, 7)

  • Furcht und Zittern erfassten mich; / ich schauderte vor Entsetzen. (Die Psalmen 55, 6)

  • Der Herr ist König: Es zittern die Völker. / Er thront auf den Kerubim: Es wankt die Erde. (Die Psalmen 99, 1)


“Façamos o bem, enquanto temos tempo à nossa disposição. Assim, daremos glória ao nosso Pai celeste, santificaremos nós mesmos e daremos bom exemplo aos outros.” São Padre Pio de Pietrelcina