Encontrados 1515 resultados para: noch

  • gab es auf der Erde noch keine Feldsträucher und wuchsen noch keine Feldpflanzen; denn Gott, der Herr, hatte es auf die Erde noch nicht regnen lassen und es gab noch keinen Menschen, der den Ackerboden bestellte; (Das Buch Genesis 2, 5)

  • Adam erkannte noch einmal seine Frau. Sie gebar einen Sohn und nannte ihn Set (Setzling); denn sie sagte: Gott setzte mir anderen Nachwuchs ein / für Abel, weil ihn Kain erschlug. (Das Buch Genesis 4, 25)

  • Nach der Geburt Sets lebte Adam noch achthundert Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 4)


  • Nach der Geburt des Enosch lebte Set noch achthundertsieben Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 7)

  • Nach der Geburt Kenans lebte Enosch noch achthundertfünfzehn Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 10)

  • Nach der Geburt Mahalalels lebte Kenan noch achthundertvierzig Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 13)

  • Nach der Geburt Jereds lebte Mahalalel noch achthundertdreißig Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 16)

  • Nach der Geburt Henochs lebte Jered noch achthundert Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 19)

  • Nach der Geburt Metuschelachs ging Henoch seinen Weg mit Gott noch dreihundert Jahre lang und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 22)

  • Nach der Geburt Lamechs lebte Metuschelach noch siebenhundertzweiundachtzig Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 26)

  • Nach der Geburt Noachs lebte Lamech noch fünfhundertfünfundneunzig Jahre und zeugte Söhne und Töchter. (Das Buch Genesis 5, 30)

  • In jenen Tagen gab es auf der Erde die Riesen, und auch später noch, nachdem sich die Gottessöhne mit den Menschentöchtern eingelassen und diese ihnen Kinder geboren hatten. Das sind die Helden der Vorzeit, die berühmten Männer. (Das Buch Genesis 6, 4)

“É loucura fixar o olhar no que rapidamente passa”. São Padre Pio de Pietrelcina