Encontrados 104 resultados para: Elija

  • Der Prophet Elija aus Tischbe in Gilead sprach zu Ahab: So wahr der Herr, der Gott Israels, lebt, in dessen Dienst ich stehe: in diesen Jahren sollen weder Tau noch Regen fallen, es sei denn auf mein Wort hin. (Das erste Buch der Könige 17, 1)

  • Danach erging das Wort des Herrn an Elija: (Das erste Buch der Könige 17, 2)

  • Elija ging weg und tat, was der Herr befohlen hatte; er begab sich zum Bach Kerit östlich des Jordan und ließ sich dort nieder. (Das erste Buch der Könige 17, 5)


  • Da erging das Wort des Herrn an Elija: (Das erste Buch der Könige 17, 8)

  • Elija entgegnete ihr: Fürchte dich nicht! Geh heim und tu, was du gesagt hast. Nur mache zuerst für mich ein kleines Gebäck und bring es zu mir heraus! Danach kannst du für dich und deinen Sohn etwas zubereiten; (Das erste Buch der Könige 17, 13)

  • Sie ging und tat, was Elija gesagt hatte. So hatte sie mit ihm und ihrem Sohn viele Tage zu essen. (Das erste Buch der Könige 17, 15)

  • Der Mehltopf wurde nicht leer und der Ölkrug versiegte nicht, wie der Herr durch Elija versprochen hatte. (Das erste Buch der Könige 17, 16)

  • Da sagte sie zu Elija: Was habe ich mit dir zu schaffen, Mann Gottes? Du bist nur zu mir gekommen, um an meine Sünde zu erinnern und meinem Sohn den Tod zu bringen. (Das erste Buch der Könige 17, 18)

  • Elija nahm ihn, brachte ihn vom Obergemach in das Haus hinab und gab ihn seiner Mutter zurück mit den Worten: Sieh, dein Sohn lebt. (Das erste Buch der Könige 17, 23)

  • Da sagte die Frau zu Elija: Jetzt weiß ich, dass du ein Mann Gottes bist und dass das Wort des Herrn wirklich in deinem Mund ist. (Das erste Buch der Könige 17, 24)

  • Nach langer Zeit - es war im dritten Jahr - erging das Wort des Herrn an Elija: Geh und zeig dich dem Ahab! Ich will Regen auf die Erde senden. (Das erste Buch der Könige 18, 1)

  • Da ging Elija hin, um sich Ahab zu zeigen. Die Hungersnot war groß in Samaria. (Das erste Buch der Könige 18, 2)

“Padre, eu não acredito no inferno – falou um penitente. Padre Pio disse: Acreditará quando for para lá?” São Padre Pio de Pietrelcina