Talált 52 Eredmények: Antiochus

  • Aus ihnen ging ein besonders gottloser Spross hervor, Antiochus Epiphanes, der Sohn des Königs Antiochus. Er war als Geisel in Rom gewesen und trat im Jahr 137 der griechischen Herrschaft die Regierung an. (Das erste Buch der Makkabäer 1, 10)

  • Als Antiochus sah, dass sich seine Herrschaft gefestigt hatte, fasste er den Plan, auch König von Ägypten zu werden und so über zwei Reiche zu herrschen. (Das erste Buch der Makkabäer 1, 16)

  • Antiochus wandte sich nach seinem Sieg über Ägypten im Jahr 143 gegen Israel und rückte mit zahlreichen Truppen hinauf vor Jerusalem. (Das erste Buch der Makkabäer 1, 20)

  • Als König Antiochus von diesen Ereignissen hörte, wurde er sehr zornig. Er schickte Boten aus und zog alle Streitkräfte seines Reiches zusammen: ein gewaltig großes Heer. (Das erste Buch der Makkabäer 3, 27)

  • Ihm übertrug er auch bis zu seiner Rückkehr die Erziehung seines Sohnes Antiochus. (Das erste Buch der Makkabäer 3, 33)

  • König Antiochus durchzog unterdessen die östlichen Provinzen. Er hörte von einer Stadt in Persien namens Elymaïs, die berühmt war wegen ihres Reichtums an Silber und Gold. (Das erste Buch der Makkabäer 6, 1)

  • Antiochus marschierte also hin und versuchte, die Stadt zu erobern und zu plündern. Doch er blieb ohne Erfolg; denn die Einwohner der Stadt hatten von seinem Plan erfahren (Das erste Buch der Makkabäer 6, 3)

  • Er überreichte ihm das königliche Diadem, sein Gewand und seinen Siegelring und gab ihm den Auftrag, seinen Sohn Antiochus anzuleiten und zu erziehen, bis er die Regierung übernehmen könne. (Das erste Buch der Makkabäer 6, 15)

  • Dann starb König Antiochus dort im Jahr 149. (Das erste Buch der Makkabäer 6, 16)

  • Als Lysias erfuhr, dass der König tot war, setzte er als dessen Nachfolger seinen Sohn Antiochus ein, dessen Erziehung ihm während seiner Minderjährigkeit oblag, und gab ihm den Beinamen Eupator. (Das erste Buch der Makkabäer 6, 17)

  • Da hörte Lysias, Philippus, den König Antiochus noch zu seinen Lebzeiten zum Erzieher seines Sohnes Antiochus bestimmt hatte, bis dieser die Regierung antreten könne, (Das erste Buch der Makkabäer 6, 55)

  • Als er in den Palast seiner Väter einzog, nahmen die Truppen Antiochus und Lysias fest, um sie ihm auszuliefern. (Das erste Buch der Makkabäer 7, 2)


“Faltar com a caridade¨¦ como ferir a pupila dos olhos de Deus.” São Padre Pio de Pietrelcina