Löydetty 408 Tulokset: Worte

  • Dabei sagte er zu dem ganzen Volk: Seht her, dieser Stein wird ein Zeuge sein gegen uns; denn er hat alle Worte des Herrn gehört, die er zu uns gesprochen hat. Er soll ein Zeuge sein gegen euch, damit ihr euren Gott nicht verleugnet. (Das Buch Josua 24, 27)

  • Eine Kluge aus ihren Fürstinnen antwortet ihr, / und sie selbst wiederholt deren Worte: (Das Buch der Richter 5, 29)

  • Der junge Samuel versah den Dienst des Herrn unter der Aufsicht Elis. In jenen Tagen waren Worte des Herrn selten; Visionen waren nicht häufig. (Das erste Buch Samuel 3, 1)

  • Da teilte ihm Samuel alle Worte mit und verheimlichte ihm nichts. Darauf sagte Eli: Es ist der Herr. Er tue, was ihm gefällt. (Das erste Buch Samuel 3, 18)

  • Samuel teilte dem Volk, das einen König von ihm verlangte, alle Worte des Herrn mit. (Das erste Buch Samuel 8, 10)

  • Als Saul und ganz Israel diese Worte des Philisters hörten, erschraken sie und hatten große Angst. (Das erste Buch Samuel 17, 11)

  • Während er noch mit ihnen redete, trat gerade aus den Reihen der Philister ihr Vorkämpfer, der Philister namens Goliat aus Gat, hervor; er rief die gewohnten Worte und David hörte es. (Das erste Buch Samuel 17, 23)

  • David nahm sich diese Worte zu Herzen und er fürchtete sich sehr vor Achisch, dem König von Gat. (Das erste Buch Samuel 21, 13)

  • Dann sagte David zu Saul: Warum hörst du auf die Worte von Leuten, die sagen: Gib acht, David will dein Verderben. (Das erste Buch Samuel 24, 10)

  • Möge doch mein Herr, der König, jetzt auf die Worte seines Knechtes hören: Wenn der Herr dich gegen mich aufgereizt hat, möge er ein wohlriechendes Opfer erhalten. Wenn es aber Menschen waren, dann sollen sie verflucht sein vor dem Herrn; denn sie haben mich vertrieben, sodass ich jetzt nicht mehr am Erbbesitz des Herrn teilhaben kann. Sie sagen: Geh fort, diene anderen Göttern! (Das erste Buch Samuel 26, 19)

  • Da fiel Saul der Länge nach jäh zu Boden; so sehr war er über die Worte Samuels erschrocken. Es war auch keine Kraft mehr in ihm, weil er den ganzen Tag und die ganze Nacht keinen Bissen gegessen hatte. (Das erste Buch Samuel 28, 20)

  • Ja, mein Herr und Gott, du bist der einzige Gott und deine Worte sind wahr. Du hast deinem Knecht ein solches Glück zugesagt. (Das zweite Buch Samuel 7, 28)


“Não sejamos mesquinhos com Deus que tanto nos enriquece.” São Padre Pio de Pietrelcina