Löydetty 108 Tulokset: Monats

  • im sechshundertsten Lebensjahr Noachs, am siebzehnten Tag des zweiten Monats. An diesem Tag brachen alle Quellen der gewaltigen Urflut auf und die Schleusen des Himmels öffneten sich. (Das Buch Genesis 7, 11)

  • Am siebzehnten Tag des siebten Monats setzte die Arche im Gebirge Ararat auf. (Das Buch Genesis 8, 4)

  • Das Wasser nahm immer mehr ab, bis zum zehnten Monat. Am ersten Tag des zehnten Monats wurden die Berggipfel sichtbar. (Das Buch Genesis 8, 5)

  • Im sechshundertersten Jahr Noachs, am ersten Tag des ersten Monats, hatte sich das Wasser verlaufen. Da entfernte Noach das Verdeck der Arche, blickte hinaus, und siehe: Die Erdoberfläche war trocken. (Das Buch Genesis 8, 13)

  • Am siebenundzwanzigsten Tag des zweiten Monats war die Erde trocken. (Das Buch Genesis 8, 14)

  • Sagt der ganzen Gemeinde Israel: Am Zehnten dieses Monats soll jeder ein Lamm für seine Familie holen, ein Lamm für jedes Haus. (Das Buch Exodus 12, 3)

  • Ihr sollt es bis zum vierzehnten Tag dieses Monats aufbewahren. Gegen Abend soll die ganze versammelte Gemeinde Israel die Lämmer schlachten. (Das Buch Exodus 12, 6)

  • Die ganze Gemeinde der Israeliten brach von Elim auf und kam in die Wüste Sin, die zwischen Elim und dem Sinai liegt. Es war der fünfzehnte Tag des zweiten Monats nach ihrem Auszug aus Ägypten. (Das Buch Exodus 16, 1)

  • Am ersten Tag des ersten Monats sollst du die Wohnstätte des Offenbarungszeltes aufstellen. (Das Buch Exodus 40, 2)

  • Im zweiten Jahr, am ersten Tag des ersten Monats, stellte man die Wohnstätte auf. (Das Buch Exodus 40, 17)

  • Folgendes soll euch als feste Regel gelten: Im siebten Monat, am zehnten Tag des Monats, sollt ihr euch Enthaltung auferlegen und keinerlei Arbeit tun, der Einheimische und ebenso der Fremde, der in eurer Mitte lebt. (Das Buch Levitikus 16, 29)

  • Im ersten Monat, am vierzehnten Tag des Monats, zur Abenddämmerung, ist Pascha zur Ehre des Herrn. (Das Buch Levitikus 23, 5)


“Nossa Senhora recebeu pela inefável bondade de Jesus a força de suportar até o fim as provações do seu amor. Que você também possa encontrar a força de perseverar com o Senhor até o Calvário!” São Padre Pio de Pietrelcina