28. Wer das Land bebaut, schichtet hohe Garbenstöße auf; / wer den Machthabern gefällt, kann manches Unrecht gutmachen.




“O amor tudo esquece, tudo perdoa, sem reservas.” São Padre Pio de Pietrelcina