aaaaa

1. Tobias rief Rafael und sagte zu ihm:

2. Asarja, mein Bruder, nimm einen Knecht und zwei Kamele und reise nach Rages in Medien zu Gabaël. Hol mir das Geld und bring Gabaël zur Hochzeit mit!

3. Denn Raguël hat mich beschworen, noch nicht wegzugehen.

4. Mein Vater zählt die Tage, und wenn ich zu lange fortbleibe, wird er sich große Sorgen machen.

5. Rafael reiste ab, blieb die Nacht über bei Gabaël und legte ihm den Schuldschein vor. Gabaël holte die versiegelten Beutel und gab sie ihm.

6. Am frühen Morgen brachen sie gemeinsam auf und kamen zur Hochzeit. Und Tobias pries seine Frau.




“Deus ama quem segue o caminho da virtude.” São Padre Pio de Pietrelcina